05.02.

  • Kai-Uwe von Hassel (CDU) wird neuer Bundestagspräsident und damit Nachfolger des zurückgetretenen Eugen Gerstenmeier (CDU).

26.02.

  • Der amerikanische Präsident Richard Nixon besucht die BRD und Berlin (West) (26./27. Februar).

05.03.

  • Gustav Heinemann (SPD) wird zum Bundespräsidenten gewählt.

01.04.

  • Ende der chinesischen Kulturrevolution (1. bis 24. April).

28.04.

  • Der französische Staatspräsident Charles de Gaulle tritt zurück. Sein Nachfolger wird Georges Pompidou.

21.05.

  • Heinz Oskar Vetter wird Nachfolger von Ludwig Rosenberg als Vorsitzender des DGB.

28.05.

  • VI. Deutscher Schriftstellerkongress in Berlin (Ost) (28. bis 30. Mai). Verabschiedung eines neuen Statuts.

08.06.

  • Gründung des "Verbandes Deutscher Schriftsteller e.V." als Nachfolgeorganisation der "Bundesvereinigung Deutscher Schriftsteller e.V.".

10.06.

  • 1. Synodaltagung des neugegründeten Bundes der Evangelischen Kirche in der DDR in Potsdam (10. bis 14. Juni).

01.07.

  • Das Arbeitsförderungsgesetz als Hilfe für Arbeitslose durch Beratung, Vermittlung, Umschulung, Fortbildung und Unterstützung tritt in der BRD in Kraft.

20.07.

  • Um 21:17 MEZ landet "Apollo 11" mit den beiden amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Edwin Aldrin auf dem Mond. Der amerikanische Astronaut Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond.

27.07.

  • Lohnfortzahlungsgesetz in der BRD. Es regelt die Fortzahlung des Arbeitsentgeltes im Krankheitsfall sowie die Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten und tritt am 1. Januar 1970 in Kraft.

28.09.

  • Wahlen zum 6. Deutschen Bundestag.

29.09.

  • Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und FDP sowie CDU/CSU und FDP (29. September bis 15. Oktober).

01.10.

  • Einweihung des Fernseh- und UKW-Turms am Bahnhof Alexanderplatz im Berliner Stadtzentrum, im Volksmund auch "Telespargel" oder "St. Walter" genannt. Der "Deutsche Fernsehfunk" strahlt die ersten Farbsendungen im SECAM-System aus. Einführung des II. Programms.

03.10.

  • SPD und FDP gehen eine Koalition ein.

21.10.

  • Der Sozialdemokrat Willy Brandt wird Bundeskanzler der ersten sozialliberalen Koalition in der BRD.

28.11.

  • Die Bundesregierung unterzeichnet den Atomwaffensperrvertrag.

12.12.

  • Walter Ulbricht fordert die Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten (12./13. Dezember), das heißt die Anerkennung der DDR als souveränen Staat.